Aufbaustufe

 Begleitetes Malen /Maltherapie / Kunsttherapie in Münster

In der Aufbaustufe geht es um Vertiefung und Erweiterung der Themen aus der Grundausbildung.
Die therapeutischen Interventionen werden im Einzelnen untersucht und geübt.
Neue Möglichkeiten der Begleitung werden erarbeitet.
Damit die Gestaltung dieser Weiterbildungszeit individuell geschehen kann, und damit die Themen auch zugänglich sind für KunsttherapeutInnen anderer Schulen, setzt sich diese Stufe aus Modulen zusammen, die einzeln belegt werden können.

Voraussetzungen für die Teilnahme an den Modulen der Aufbaustufe

  • Abgeschlossene Grundausbildung in Begleiteten Malen oder nach Absprache Äquivalent, z.B. Kunst- und GestaltungstherapeutInnen anderer Schulen
  • eigenes Malleiten im beruflichen Umfeld oder einem anderen geeigneten Zusammenhang

MODULARE AUFBAUSTUFE

Modul A - Persönlichkeitsvarianten / Persönlichkeitsstrukturen / Persönlichkeitsstörungen
Die Strukturierung folgt hier nach der Cluster-Einordnung nach ICD-10 oder DSM-5
1. Kursblock  Cluster A:  Paranoide und schizoide Persönlichkeitsstrukturen und Atelierarbeit
2. Kursblock  Cluster B:  Borderline und Narzistische Persönlichkeitsstrukturen und Atelierarbeit
3. Kursblock  Cluster C:  Zwanghafte Persönlichkeitsstruktur und Atelierarbeit

Modul B - Arbeitsebenen und jeweilige 'Therapieziele'
1. Kursblock  Beziehungsebene:  Erkennen, Ansprechen und Würdigen
2. Kursblock  Prozessebene:  Verhaltensmuster, Denkmuster, Wahlmöglichkeiten, Würdigung
3. Kursblock  Bildebene:  Metaphern, Bildlogik, gehirngerechte Bilder, bedeutungslose Bilder

Modul C - Phänomene in der Atelierarbeit
1. Kursblock  Intuition, Resonanz, Gehirn und Herz, diffuse und gerichtete Aufmerksamkeit
2. Kursblock  Gefühle und Gedanken, die Gefühlskette
3. Kursblock  Bezug, Kontakt, Sein, Qualitäten

Kursblöcke finden jeweils von Freitag 14 Uhr bis Sonntag 16 Uhr statt

Pro Modul werden folgende Zusatzleistungen erbracht:

  • variable selbst organisierte Gruppen- oder Einzelarbeiten zu bestimmten Themen
  • 1 Supervision berufsbezogen
  • modulbegleitend 6 Maleinheiten in Begleitetem Malen in einem vom MIHK anerkannten Ausbildungsatelier bei mindestens 2 verschiedenen MalleiterInnen
  • Lernbericht - kleine Dokumentation einer Einzelbegleitung

Lerninhalte modulübergreifend

  • Vertiefung der Arbeitsebenen (Bild- , Prozess- , Beziehungsebene) unter ausgewählten Gesichtspunkten
  • Vertiefende Anwendung der Interventionsmöglichkeiten
  • Formulierung prozessbezogener kleiner 'Therapieziele'
  • Auseinandersetzung mit den Grundsätzen und Zielen unserer Arbeit
  • Gewaltfreie Kommunikation 
  • Denken und Fühlen
  • Das Gehirn (und das Herz)
  • Persönlichkeitsvarianten (Persönlichkeitsstrukturen/ -störungen)
  • Begleitetes Malen im klinischen Bereich

Selbststudium
Die Teilnehmenden setzen sich im Selbststudium intensiv mit den Büchern der Literaturliste und angrenzenden Interessensgebieten auseinander.

Eigenes Leiten
Da die Ausbildung praxisorientiert ist, arbeiten die Teilnehmenden während der Ausbildungszeit selbständig in der Funktion als MalleiterIn in einer angemessenen Umgebung.

Abschluss
Die in sich abgeschlossene Aufbaustufe bestehend aus 3 Modulen wird mit einem Zertifikat bestätigt.
Der Besuch einzelner Module wird mit einer Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Kosten
Pro Kursblock 360,- Euro